Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Ich wollte noch mal eine Bildspende machen (,und habe dafür eine Art Zufallsgenerator bemüht) – und siehe da, kein uninteressantes Bild, Riesenrad an Dom und ein großes B. Ja, so war das. Noch nicht lange her und doch schon wieder wie in einer sehr anderen Zeit.
Das Leben ist brutal. La vita é brutta. Anchora una volta.
Sommer: Es wäre schön gewesen, hätte ich glauben können. Herbst: Ich hätte ruhig sein können, wäre da nicht die Angst vor der Angst gewesen. Winter, jetzt: In gewisser Weise bin ich vorbereitet. Zu jeglichem Grauen sage ich: Hallo, du bist nicht fremd, ich habe dich erwartet.
Frühling: Ich kann mich nicht erinnern. Muss was Kommendes sein. Es wird wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.