Anregung des Tages

Lieber Nole, it speaks me out the soul…

Ein Fotograf , der einen Fototermin mit Karl Valentin ausmachen wollte, wird von Karl Valentin abgefertigt: „Geh, Sie kennen mich doch seit Jahren! Fotografierens mich doch auswendig!“

13 Gedanken zu „Anregung des Tages

  1. Ja genau.
    Und das hat ja der Beethoven dann nacha auch g’macht, als ihm des Gehör so langsam ausganga is, weil er immer zu laute Musi im Konzertsaal g’hehrt hot, aber nia dees, wos er im Kopf khobt hot.
    Da sann ihm die Ohrn stehn blim, wia er da amal den Unterschied ghert hot, zwischen dem, was der da zammkomponiert hot und dem, wia die andern des gspuit homm, im Orkesta.
    Da war der Beethoven ein wenig verzweifelt.

    Da is er taub worn, und hat nur no auswendig komponiert…
    Aa net schlecht.Ehrlich.
    Geniales Getöse. Olles aufgschrim … . Sagenhaft.

    Nocha is er aa g’storbn.

    Aber der Karl Valentin sagte zur Liesel:

    Du, wenn der Ludwigvan damals ein Hörgerät gehabt hätte, geschweige denn einen TV oder IT, dann hätte er nie zu seinem Hirn gefunden, und

  2. KARL VALENTIN

    … und dann hätte er einen Liebesbrief geschrieben. Aber das konnte er nicht, weil:
    Die Umstände waren halt nicht so.

    Als er die Liesel lieben wollte, da kam schon ein gegnerisches Wort herbei

    Und dann
    dann liebte er sie
    doch …

  3. KARL VALENTIN

    … und dann hätte er einen Liebesbrief geschrieben. Aber das konnte er nicht, weil:
    Die Umstände waren halt nicht so.

    Als er die Liesel lieben wollte, da kam schon ein gegnerisches Wort herbei

    Und dann
    dann liebte er sie
    doch …

  4. KARL VALENTIN

    Alle lachten.
    Nur er nicht

    Als er schon lange nicht mehr da war,da fielen manchen die Schuppen von den Augen

    Plötzlich verdienten sie das Geld
    von dem er immer träumte

    der Karl

  5. dann ging er einfach ins Bett
    er suchte noch ein wenig nach:
    – Schlaf
    – Frauen
    – die wichtigen Dinge fand er nicht
    – er war einfach verloren

  6. Als er es noch einmal versuchte,
    da sagten Ihm die guten Geister:
    Mensch mach es doch!

    Er aber sagte:

    IHR HABT DOCH ALLE EINEN KNALL!

    Ihr könnt doch nicht hergehen, und unsere Jugend und Kinder veräppeln.

    Die wollten, wollen und wollen werden: ETWAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.